Danke für den vielen Rhabarber. Tolle Ernte.

Auch in diesem Jahr belohnt uns “Mutter Natur” mit einer tollen Rhabarber-Ernte.  Durch die vielen fleißigen Hände in den Gärten und auf den Plantagen Mecklenburgs konnten bisher große Mengen Rhabarberstangen geerntet werden. Die Verwendung ist vielfältig und reicht von Kuchen über Püree bis hin zum leckeren Nektar. Rhabarber ist eine beliebte saisonale Spezialität mit steigender Nachfrage. Der süß-saure Geschmack ist einmalig und besonders intensiv. Wir als Mosterei verarbeiten seit vielen Jahrzehnten den Rhabarber zu einem Fruchtnektar. Ein Direktsaft ist aufgrund des hohen Säuregehaltes nicht zum Verzehr geeignet. Daher verdünnen wir den reinen Rhabarbersaft mit Wasser und fügen etwas Zucker hinzu. Der trinkfertige Mix eignet sich hervorragend als Durststiller oder Genuss für Zwischendurch.

Wusstet ihr: Die Erntezeit vom Rhabarber ist bereits ab Anfang April möglich. Das gelingt aber meist nur bei guter Pflege. Enden tut die Rhabarberernte traditionell am Johannistag, dem 24. Juni, umittelbar nach der Sommersonnenwende.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 1 =