Grund zur Freude: Perfekte Granatapfelernte 2019

Herbstzeit ist Granatapfelzeit. Die Ernte der faszinierenden Früchte findet im September und Oktober statt und zieht sich über einige Wochen hinweg. Das trifft vor allem auf die türkischen Granatäpfel für unseren Direktsaft zu. Die hervorragende Granatapfelernte in diesem Jahr freut uns ganz besonders, denn im Vorjahr sah das noch ganz anders aus.

ERNTEFRISCHER GRANATAPFELSAFT IN SEINER BESTEN FORM

Die kostbaren Früchte für unseren Direktsaft kommen von einer der besten türkischen Granatapfelplantagen und werden so frisch wie möglich zu 100 % natürlichem Granatapfelsaft mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen verarbeitet. Das die Granatapfelernte 2019 so gut ausfiel, ist dem diesjährigen Wetter zu verdanken. Für die Saftherstellung stehen hochwertige und besonders geschmacksintensive Früchte zur Verfügung. Das ist umso toller, da die Ernte im letzten Jahr durch zu viel Niederschlag nur durchschnittlich ausfiel. Die hohe Feuchtigkeit hatte auch dazu geführt, dass der Geschmack des Direktsaftes nicht wie gewohnt ausgefallen ist. Es ist halt ein Naturprodukt welches natürlichen Schwankungen unterliegt. In diesem Jahr dürfen Sie sich bei unserem Granatapfelsaft aber wieder auf dieselbe Qualität und dasselbe beliebte Geschmacksprofil wie aus den Vorjahren freuen. Übrigens, unser Granatapfelsaft ist das Ergebnis reiner Kernpressung. Das macht den Saft besonders lecker, da deutlich weniger Bitterstoffe enthalten sind.

Die neue Ernte verspricht einen kraftvollen und leckeren Geschmack voller fruchtiger Intensität mit dem unverwechselbaren Zusammenspiel aus feinherber Säure und dezenter Süße. Eine tolle Frische und herzhafte Intensität macht den Granatapfel-Direktsaft zu einem echten Erlebnis für Jung und Alt. Da wir Natursaft herstellen, müssen wir die Schwankungen und Differenzen von Jahr zu Jahr hinnehmen, aber das hält uns nicht davon ab, von der diesjährigen hervorragenden Granatapfelernte begeistert zu sein. Sie können diese Begeisterung teilen, indem Sie bei uns im Shop frischen Granatapfelsaft kaufen. Es gibt ihn sowohl in klarer als auch in naturtrüber Variante für authentischen Genuss. Das Naturprodukt mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen zeigt sich dabei wie immer von der unverfälschten Seite. Wir hoffen, Sie lassen sich von eventuellen Erfahrungen mit dem Saft aus dem Vorjahr nicht beirren und geben der diesjährigen Auflage im Herbst und Winter eine Chance – denn schließlich liegt der besondere Reiz von Naturprodukten darin, dass wir sie nicht beeinflussen oder zu ästhetischen oder einheitlichen Zwecken verändern.

INTERESSANTES ZUM GRANATAPFEL – FRUCHT DER GÖTTER:

Der Granatapfelbaum wird vor allem in der Türkei, im Mittelmeerraum und im Kaukasus sowie im Orient angebaut, wächst aber auch in großen Teilen Asiens und blickt auf eine lange Tradition zurück. So manch einer wird bei dem Namen an den Edelstein denken, und tatsächlich sehen die Fruchtkerne im Inneren der Schale ein wenig aus wie Granate und Rubine. Doch genau genommen leitet sich der Name Granatapfel von einem lateinischen Begriff ab, der die Früchte als “mit Kernen versehen” bezeichnet. Schon vor Jahrhunderten, in der Antike, wussten man die Obstsorte zu schätzen, wobei sie sogar als luxuriös galt. Manche vertreten gar die Meinung, dies sei der echte “Paradiesapfel”. Andere wie die Römer assoziierten Granatäpfel mit Fruchtbarkeit und Liebe und sahen sie als Frucht der Götter an.

Der Granatapfel wächst an einem bis zu fünf Meter hohen Baum mit Strauchform und kleinen Blättern. Er bildet zunächst Blüten aus, die sich von roten Knospen zu rötlichen bis rosafarbenen Blüten ausbilden. Daraus bildet sich später die Frucht mit ihren vielen Samen, die eine rundliche Kugelform bzw. Apfelform aufweist und einen Durchmesse von bis zu zwölf Zentimetern erreicht. Es ist ein ziemliches Kunstwerk, den Granatapfel mit seiner rötlich-orangen, ledrigen Schale richtig aufzuschneiden, um das Fruchtfleisch unbeschädigt zu lassen. Sonst spritzt intensiv roter Fruchtsaft heraus, der hartnäckige Flecken hinterlässt. Das Innere unterteilt sich in von weißlicher Haut abgetrennte Kammern mit jeweils zahlreichen Fruchtsamen mit kraftvoll rotem oder blass rosafarbenem Aussehen. Der Geschmack lässt sich im reifen Zustand als süß mit säuerlichem Unterton und einem Hauch von Bitterkeit beschreiben, ein bisschen mit Beeren vergleichbar. Dasselbe gilt für den Granatapfel-Direktsaft. Bis zu 20 Polyphenole mit antioxidativen Eigenschaften und wertvolle Vitamine machen den Granatapfelsaft zu einem Highlight, das vor allem in der kalten Jahreszeit überzeugt. Probieren Sie die neue Ernte!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 3 =